Sunset am 1. Weihnachtstag

Der Wächter an der Lodge wollte uns wegen der Krokodile und Hippos nicht allein zum Sundowner am Choberiver lassen. Also bewaffnete er sich mit einem Gewehr und wir konnten den Sonnenuntergang auf einem Boot mit Sonnenterasse genießen.

Am nächsten Tag ging es dann mit unserem Mietwagen in den botswanischen Teil der Kalahari-Savanne, auch Wüste genannt, zum „Planet Baobab“ nach Gweta.

Unterwegs trafen wir auf der Autobahn Elefanten, Zebras, Strausse, Ziegen, Rinder und Warzenschweine.

Insgesamt waren wir bis nach Gweta ca. 400 km unterwegs.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: