Sunset am Zambesi

Zum Ende der zambischen Woche wollten wir kurz vor Heiligabend Schönes mit Geschmackvollem verbinden: Dinner im Restaurant „Zambesi Waterfront“. Unser Reiseführer schreibt: „Für einen Sundowner gibt es keine bessere Lage als die große Bar der „Zambesi Waterfront“, denn hier blickt man direkt über die Hippos und Boote im Fluss in das Abendrot.“

Wir waren schon etwas erstaunt als wir dieses Schild sahen. Doch als Sophia direkt am Rand des Zambesi war, kam ein Wächter und schickte sie direkt wieder zurück. Gleiches erlebten wir später bei unserer Lodge am Choberiver. Sie sind nur selten zu sehen aber: Sie sind da.

Am nächsten Tag brachte uns Justin, der Taxifahrer, zur Grenze zwischen Zambia und Botswana. Nach einer weiteren Taxifahrt waren wir am Airport Kasane. Dort stand der Mietwagen für die nächste Woche….
Nach den VicFalls und dem Zambesi war die nächste Woche den afrikanischen Tieren gewidmet …
Weihnachten fand für uns 2019 in Botswana statt….

%d Bloggern gefällt das: