Das Projekt ‚Fotoausstellung „Systemrelevant – und wirklich prominent!“‘ startet jetzt!

2021-01-30 Renardum-Bürgerprojekt 2 – 2021
Schon länger habe ich im Kopf, ein Fotoprojekt zu starten, das Personen gewidmet ist, die jeder und jede kennt. Die prominent sind – aber auf andere Art. Für mich sind das die Menschen, die bei ihrer Arbeit täglich ihr Gesicht zeigen. Normal – und für uns alle selbstverständlich. Gerade jetzt in Coronazeiten haben sie eine besondere Anerkennung verdient.

Mit „Systemrelevant – und wirklich prominent“ meine ich die Bürgerinnen und Bürger, die z. B. jeden Tag im Lidl, im Edeka, im Penny an der Kasse sitzen, damit systemrelevant und gleichzeitig gefährdet sind. Verkäufer*innen, Bäcker*innen, Erzieher*innen, Lehrer*innen, Handwerker*innen, Busfahrer*innen, Mitarbeiter*innen von Feuerwehr und Pflegediensten, Menschen bei der Post oder in der Apotheke, Angestellte bei Ärzten usw..

Diese Menschen möchte ich fotografieren, bei der Arbeit und im privaten Umfeld. Das Ergebnis dieses Projekts wird eine Portraitausstellung sein, die dann Ende des Jahres im Rathaus zu sehen sein wird. Wenn Corona das zulässt. Der Bürgermeister hat seine Zustimmung dazu bereits gegeben.

Jetzt meine Bitte: Wenn ihr / Wenn Sie eine dieser Borchener Personen vorschlagen möchtet/möchten, dann bitte bis zum 31. März 2021 den Namen aufschreiben, den Arbeitsplatz, und vor allem, warum die Person vorgeschlagen wird. Bitte nur Borchener*innen, die in Borchen arbeiten. Ob ehrenamtlich (Feuerwehr, Rettungsdienste etc.) oder hauptberuflich ist dabei egal.

Die Kommunikationsdaten findest du unten.

Noch ein Hinweis: Mir geht es nicht darum, weitere systemrelevante Gruppen zu identifizieren. Das haben viele Facebook-Nutzer getan. Es geht mir um die Menschen selbst.

2 replies »

  1. „Es geht um den Menschen selbst!!“

    Diverser Satz hat mich berührt und bewegt Ihnen zu schreiben!

    Ich, die Lebensgefährtin von
    Uli von Schwartzenberg, wohnhaft in Borchen, Eichenweg 8 möchte auf diesen wundervollen, liebenswerten Menschen aufmerksam machen.
    Sein Focus in seinem Beruf als Lehrer (Stellvertretender Schulleiter Gymnasium Theodorianum Paderborn) und in seinem Privatleben liegt immer !! auf das Wohl und die Zufriedenheit für seine Mitmenschen!
    Seine höchstes Engagement während Corona in der schwierigen Abstimmung zwischen Schulleitung, Ministerien, Kollegen, Schülern und Eltern erfuhr von vielen Menschen sehr sehr viel Lob und Dank!
    Sein permanenter Einsatz ständig für alle (einschließlich Wochenenden und Ferien) ansprechbar sein zu dürfen und für ein noch so unscheinbares Problem offen zu sein, macht mich stolz ! Dafür verdient Uli sehr viel Respekt!
    Ebenso sein privater Einsatz für Planung und Leitung von wundervollen und schönen anstrengenden rennradreisen für den radtreff Borchen nach Frankreich oder Italien zeichnet ein Bild von ihm, dieses deutlich macht, wie er Menschen „mitnimmt“ zu wundervollen Orten und hohen Pässen, um diese gemeinschaftlich zu teilen.
    Als Partnerin empfinde ich jeden Tag mit ihm als ein außergewöhnliches Glück !! Ein Mensch, der die „kleineren“ Dinge im Leben würdigt und sich selbst ständig zurückstellt und bescheiden ist, immer im Hinblick darauf, dass es vorrangig dem Menschen gut geht, der ihm gegenüber steht.

    Tanja Becker

    Gefällt mir

    • Guten Morgen Tanja Becker,
      vielen Dank für die sehr persönliche Würdigung von Uli. Ich habe sie entsprechend notiert.
      Herzlichen Gruß! Reinhard Menne

      Gefällt mir

%d Bloggern gefällt das: