Einheitsbrötchen am 3. Oktober

Ich wollte am 3. Oktober backen. Der Brötchenvorrat neigte sich dem Ende zu. Also ging es um die Frage: Welche Brötchen habe ich schon lage nicht mehr gemacht und wie kann ich das mit dem Tag der deutschen Einheit verbinden?

Das Ergebnis: Ich backe Einheitsbrötchen. Und was bedeutet das dann? Sicher bedeutet das für mich nicht, dass alle Brötchen einheitlich sind. Ich stehe ja für Toleranz und Vielfalt. Also sollten sie auch vielfältig sein. Und zwar von Anfang an:

Unterschiedliche Zutaten führen zu unterschiedlichen Ergebnissen, auch wenn der Grundteig einheitlich ist.

Jedes Brötchen ist ein Unikat.

Hier sind die Ergebnisse:

Hier ist das Rezept dazu.

Für eine um ca. 50 % erhöhte Menge habe ich insgesamt 1 l Buttermilch genommen. Und jeweils Sonnenblumen- und Kürbiskernöl. Schmeckt hervorragend.

%d Bloggern gefällt das: